Die Hilfe von Uganda im Visier konzentriert sich auf diesen ärmsten Teil des Landes. Größtenteils werden Familien unterstützt, die bereit sind, Waisenkindern ein neues Elternhaus zu geben. Ein monatlicher finanzieller Beitrag (je nach Alter und Ausbildungsziel) hilft zur Deckung von Schulgeld, Schuluniform und Lebensunterhalt bis dadurch Selbständigkeit erreicht wird. Dabei ist die liebevolle Integration der Waisen in ihre Pflegefamilien das höchste Ziel. Kinder sollen freudig ihren Platz in einer neu entstehenden Gesellschaft finden.

Zusätzlich unterstützen wir Kinder oder junge Menschen, auch mit Vater und Mutter, wenn die ärmliche familiäre Situation ihre Chance auf eine gute Schul- oder Berufsausbildung stark mindern würde. Aus diesem Grund nennen wir dieses Projekt seit 2021 auch „Lebenswege“. Wir möchten Kinder auf ihrem Weg ins Leben begleiten, ermutigen und fördern.

Lebenswege –

nachhaltige Unterstützung für Waisenkinder und Kinder bzw. Familien aus der armen Bevölkerungsschicht, mit dem Ziel, langfristig zu einer Verbesserung der Lebenssituation beizutragen. Wir sind überzeugt: durch kleine, aber verlässliche Zuschüsse in Verbindung mit etwas weisem Beistand von unseren ugandischen Partnern, können wir gemeinsam den Lebensweg vieler Kinder positiv beeinflussen. Danke, an alle die „helfen, wo Hilfe gebraucht wird und auch wirklich hilft!“

Die Volksmission e.C. ist mit dem kulturellen Umfeld und den speziellen Problemen der Menschen in diesem politisch brenzligen Gebiet bestens vertraut. Aktive Partnerschaft wird seit 1967 durch die Entsendung von Medizinern und anderen christlichen Fachkräften praktiziert. Kontinuierliche Supervision und Beteiligung an den Projekten garantiert eine verantwortliche Verwendung der geleisteten Spenden und die Effektivität der Hilfeleistungen.

Helfen Sie, wo Hilfe erprobterweise wirklich hilft!

← zurück / weiter →