Ausstattung und Weiterbildung
Bei der Ausstattung einiger Behandlungsbereiche und im Labor besteht Bedarf. Unterstützung für Aus- und Weiterbildung von einheimischen Fachkräften nimmt eine hohe Priorität ein.

Dringende Baumaßnahmen

  • OP-Gebäude mit 3 Operationssälen
  • Verwaltungsgebäude
  • Renovierungsarbeiten an alten Stationen und Personalhäusern

Finanzierung

  • Über 50% der laufenden Kosten werden (trotz niedriger Behandlungskosten) eigenwirtschaftlich gedeckt.
  • Bau- und Sachkosten können nur durch Spenden finanziert werden.
  • Die Klinik muss monatlich für die Medizin aufkommen sowie für Gehälter der über 100 Mitarbeiter, Gebäudeunterhaltung, Nebenkosten wie Strom, Wasser, Abfallbeseitigung und vieles andere mehr.

Finanzielle Unterstützung aus Deutschland ist erforderlich, um diese humanitäre Hilfe an den Ärmsten der Armen fortsetzen zu können.

← zurück / weiter →