Ziel ist es, Schulabgängern die Möglichkeit zu bieten, sich handwerkliche Fähigkeiten anzueignen und mit einem anerkannten Gesellenbrief einem besseren Leben entgegenzugehen. Dies wird sowohl dem Wiederaufbau des Landes als auch der Zukunft dieser jungen Menschen mit ihren Familien zugutekommen. Hilfe zur Selbsthilfe ist das Endziel.

Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium
Das Bildungsministerium ist über die Aktivitäten informiert und freut sich über die Eröffnung dieser Schule. Momentan können die Kurse in 6 Monaten abgeschlossen werden; für die offizielle Ausbildung, die zum „Uganda Junior Technical Certificate“ (UJTC) führt, wird bereits aktiv geplant und gearbeitet.

Förderung von Behinderten
Das Bildungsministerium hat den Wunsch geäußert, neben dem normalen Ablauf auch einige der in diesem Gebiet lebenden behinderten jungen Leute auf unserer Schule fördern. Dazu entsprechen aber die sehr provisorisch erstellten sanitären Einrichtungen noch nicht den Anforderungen.

Förderung von Waisenkindern
In den Ferien öffnet die Lehrwerkstatt ihre Türen für Kinder aus unserem Waisenkinder-Programm. Ermutigt und gefördert werden besonders die Waisenkinder, die nur niedrige schulische Leistungen erreichen. Spielend lernen sie Basisfähigkeiten, die Spaß machen und sich positiv auf ihr Selbstbewusstsein auswirken. Trotzdem bleibt ein ordentlicher Schulabschluss das Ziel.

← zurück / weiter →