Hintergrund

Langjähriger Bürgerkrieg hinterlässt Armut, Krankheit und Not. In Uganda ist besonders der Norden davon betroffen. Die Volksmission hatte den Mut, 1993 – also schon während der kritischen Jahre – das Missionsehepaar Siegmar & Priscilla Göhner in dieses Gebiet auszusenden.

Als Antwort auf die himmelschreiende medizinische Not der Menschen in Nord-Uganda wurde 1994 die Missionsklinik in Lira gegründet. Unter der Leitung von Missionsärztin Priscilla Göhner, durch die Hilfe ihres Freundeskreises in Deutschland und der Mitarbeit von ugandischem Personal ist aus der Klinik inzwischen ein 163-Betten-Krankenhaus geworden. Das Krankenhaus hat einen exzellente Ruf unter der Bevölkerung gewonnen, was Menschen aus der gesamten Region veranlasst nach Lira zur Behandlung zu kommen.

Als Familie Göhner im Juli 2012 wieder nach Deutschland zurückzog, wurde die Leitung vor Ort an ein fähiges, motiviertes und engagiertes ugandisches Mitarbeiter-Team übergeben. Die Volksmission bleibt als Gründungspartner in der Leitung und finanziellen Verantwortung aktiv. Göhners sind weiterhin im Krankenhausvorstand tätig, stehen in täglichem Kontakt und führen regelmäßig Einsätze durch.

Wir brauchen Ihre Unterstützung, um Kindern, Schwangeren und Kranken in diesem Gebiet medizinische Hilfe leisten zu können.

Das Krankenhaus hat es sich zur Aufgabe gemacht, besonders den Ärmsten der Armen zu helfen: den Kindern, Müttern und den Menschen, die sich sonst keine medizinische Hilfe leisten können. Helfen Sie mit, diesen Dienst am Nächsten aufrechtzuerhalten. Unsere kranken und leidenden Freunde und wir danken Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung, die uns befähigt, Leben zu erhalten und Gottes Liebe praktisch weiterzugeben.

Bankverbindung:
Weltmission gGmbH der Volksmission
BW-Bank Stuttgart
IBAN: DE88 6005 0101 0002 1912 54
BIC/SWIFT: SOLADEST600
Vermerk: „Uganda – Missionskrankenhaus“

Für alle Spenden werden Spendenbescheinigungen ausgestellt.

↑ Startseite weiter →